Ute Farr - Gästehaus Ollech

Malerin Ute Farr
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gästehaus
O l l e c h
P o r t r ä t  e i n e r  K ü n s t l e r i n
_________________________________________________________________________________

D i e  M a l e r i n  U t e  F a r r

 So, wie wir uns sehen, sollte auch der Hintergrund unserer Website sein, authentisch, mit der Region und der beeindruckenden Naturlandschaft verwurzelt. Und so sind wir dann auf die Malerin Ute Farr gestoßen, die dieses wunderschöne und kraftvolle Bild aus unserer unmittelbaren Nachbarschaft mit einem Blick auf den Leuchtturm Westerhever gemalt hat.
 
Deshalb freut es uns besonders, dass Frau Farr unsere Einladung angenommen hat, den Besuchern unserer Website etwas über sich und die Entstehungsgeschichte des Bildes zu erzählen.
H a l l o !

Vielen Dank erst einmal an Familie Ollech, zum Einen, dass sie ein Bild von mir als Hintergrund ausgesucht hat und zum Anderen, weil sie mir Gelegenheit gibt, mich Ihnen vorzustellen. Wenn Sie diese Website besuchen, lieben Sie wahrscheinlich genau wie ich die norddeutschen Impressionen. Und wer weiß, vielleicht gefallen ja auch Ihnen meine Bilder ...

Mein Name ist Ute Farr und ich wurde am 28.04.63 in Flensburg geboren. 1983 zog ich nach Hamburg , später dann in die Haseldorfer Marsch an der Unterelbe. Ich bin seit 1985 verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Die Malerei bestimmt seit vielen Jahren mein Leben. Meine Werke präsentiere ich auf Ausstellungen, wie z.B. im Elbmarschenhaus Haseldorf, bei "ars secumaris" in Holm oder bei "Hamburg zeigt Kunst", sowie an vielen weiteren Kunstveranstaltungen.

Durch unsere schöne norddeutsche  Landschaft inspiriert male ich sehr viel "plein air", das bedeutet direkt vor Ort. Deshalb habe ich die Pastelle oder Ölfarben immer dabei, sei es an der See oder wo ich sonst gerade bin. Sankt Peter Ording ist unser sehr geliebtes Wochenendziel. Ich bringe es nie übers Herz, dorthin zu fahren, ohne meine Malsachen mitzunehmen. Ob in den Dünen, direkt am Wasser, auf dem Steg - schon überall hab ich gestanden mit Feldstaffelei und Farben. Die Besonderheit beim "Plein air"-Malen ist es, einfach mittendrin zu sein.
Auch wenn ich Mitglied in der "Pastel Guild of Europe" bin, so variiere ich dennoch meine Materialien, ob Öl, Pastell oder Acryl usw., ich liebe Vielfalt und Veränderung. Als Malerin bin ich "viele". Mein Stil ist variabel, mal impressionistisch plein air, mal naturalistisch - bei Portraits zum Beispiel - und auch surreal, je nachdem wie ich mag.
 

E n t s t e h u n g s g e s c h i c h t e  d e s  B i l d e s
_________________________________________________________________________________

L e u c h t t u r m  W e s t e r h e v e r

Bei dem Bild  (ich weiß es noch genau) weht ein eisiger Wind. Meine Finger sind klamm und mein Mann bringt mir zum Aufwärmen der Hände Kaffee vom Parkplatz auf den Deich.

Und doch - ein einziger Genuss - schnell und zügig  auf's Bild zu bringen, was ich sehe. Ich erlebe die sich ständig verändernden Lichtverhältnisse. Alles das macht dieses  zu einem einzigartig lebendigen Tun ...

Ich liebe es!
Besuchen Sie mich doch einmal
in meiner Galerie:

Persönlich mittwochs
zwischen 15:00 und 18:00 Uhr und
jederzeit nach Vereinbarung.

Oder rund um die Uhr virtuell im Web unter https://www.farrbtraeume.com/
 
Ich freue mich auf Ihren Besuch!
© Elke und Günter Ollech
     Tating 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü